x
 
Sie befinden sich hier: Projekte Projekte 2014 - 2020 Kooperationen & Koordination

Kooperationen & Koordination

Im Handlungsfeld Kooperation & Koordination wurden insgesamt 31 Vorhaben mit förderfähigen Gesamtkosten in Höhe von über 4,81 Mio. € und einem LEADER-Gesamtzuschuss in Höhe von rund 3,93 Mio. € durch das regionale Entscheidungsgremium ausgewählt. Das entspricht 8,9 % der insgesamt 348 Gesamtvorhaben und 13,3 % des verfügbaren Gesamtförderbudgets in Höhe von über 29,47 Mio. € für die Region Leipziger Muldenland in der Förderphase 2014-2022.

Die angestrebten Ziele der regionalen Entwicklungsstrategie für das Leipziger Muldenland werden nicht nur ausschließlich über die Vielzahl an Vorhaben in den einzelnen Fördermaßnahmen erreicht. Auch die aktiven Mitgliedschaften und Teilnahmen der Region Leipziger Muldenland in thematisch unterschiedlichen Vernetzungsprojekten, Kooperationen oder Netzwerken leisten dafür einen Beitrag.  Aus diesen Mitgliedschaften können zukünftige Fördervorhaben entstehen, vorrangig ist aber insbesondere der Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch mit anderen Förderregionen und Akteuren der Regionalentwicklung aus Sachsen, Deutschland und Europa.

Strategisches Ziel (langfristiges regionales Leitbild):

Interkommunale und überregionale Kooperation sowie eine Koordination der Region zur Umsetzung und Steuerung gemeinsamer Ziele und verfügbarer Ressourcen

Handlungsziel:

Sicherung, Entwicklung und Initiierung von regionalen Netzwerken und überregionalen Kooperationen (Zielerreichung über die Umsetzung von Vorhaben in den Maßnahmen KK1 – KK3)

Jugendbeteiligungsprojekt "Macher von morgen"

Die engagierten Jugendlichen von heute sind die Macher von morgen! Wir stärken Jugend-Engagement in drei ländlichen Regionen in Sachsen, weil es ein Potential für die Regionalentwicklung ist! Die Regionen sind das Leipziger Muldenland, der Klosterbezirk Altzella und der Landkreis Nordsachsen. In 2021 sind 3 regionale Jugend-Engagement-Werkstätten geplant. Ein Jugend-Engagement-Wettbewerb startet nach den Jugend-Engagement-Werkstätten.

weiter lesen

Netzwerkprojekt "KREATIVES WOHNEN UND ARBEITEN AUF DEM LAND"

Die LEADER-Region Leipziger Muldenland ist Partner des bis Ende 2021 laufenden Forschungsprojektes. Es führt die bisherigen Untersuchungen zum Thema der niedrigschwelligen Instandsetzung von großflächigen Brachen in Sachsen fort und betrachtet nunmehr stärker den ländlichen Raum. Ziel ist jeweils ein regionales, belastbares und umsetzungsfähiges Praxiskonzept für die Aktivierung von Wohn- und Arbeitsräumen für Kreativwirtschaft und Manufaktur, welches die ausgewählten Akteure mit gezielter fachlicher Begleitung selbstständig aufstellen.

weiter lesen

Netzwerkprojekt "Coworking in der LEADER-Region Leipziger Muldenland"

Coworking-Angebote unterstützen neue Formen des Arbeitens auf dem Land: Es können Arbeitsplätze angemietet werden, um mit anderen zusammenzuarbeiten, sich zu treffen, auszutauschen und von dem Wissen anderer zu profitieren. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Leipziger Muldenland untersucht seit 2018 im Rahmen des transnationalen LEADER-Kooperationsprojektes „CoLabora“, wie Coworking im ländlichen Raum umgesetzt werden kann, welche Bedingungen dafür vorhanden sein müssen und was getan werden muss, um ein vielversprechendes Konzept in die Realität zu überführen.

weiter lesen

Transnationale LEADER-Kooperation "NatureNET"

Transnationale LEADER-Kooperation zu Umweltbildungsangeboten im ländlichen Raum zwischen der LAG Leipziger Muldenland, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der LAG Aktiivinen Pohjois-Satakuntary und der LAG Suupohjan. Ziel der Kooperation ist es, Umweltbildungsangebote in den beteiligten LAGn zu erfassen, sie zu bewerten sowie sie zu verbessern. Neue Angebote sollen entwickelt, Jugendliche eingebunden und gute Beispiele für Umweltbildung ausgetauscht werden. 

weiter lesen

Überregionale LEADER-Kooperation "Jugendbeteiligung & Regionalentwicklung"

Überregionale LEADER-Kooperation zur Einbindung von Jugendlichen in die Regionalentwicklung in ländlichen Regionen mit der LAG Wesermünde-Süd mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zum Thema Jugendbeteiligung und Regionalentwicklung zu intensivieren. Erfahrungen sollen ausgetauscht , positive Projektbeispiele aus den beteiligten Regionen gegenseitig kommuniziert, gute Projektansätze übertragen und der Austausch mit Jugendlichen zwischen den Regionen gefördert werden. Weiterhin sollen regionale Akteure wie Vertreter des Landkreises, Vertreter der Jugendarbeit oder Schulsozialarbeiter in den gegenseitigen Austausch treten, um Erfahrungen aus der jeweiligen anderen Region zu erfahren.

weiter lesen

Transnationale LEADER-Kooperation "Geoparks.PLUS"

Transnationale LEADER-Kooperation zur Weiterentwicklung von Geoparks mit LAGn in Sachsen (LAG Land des roten Porphyr, LAG Sächsisches Zweistromland-Ostelbien, LAG SachsenKreuz+), Thüringen (RAG Gotha-Ilmkreis-Erfurt) und Österreich (LAG Lebens.Wert.Pongau). Ziele der Kooperation sind die Erkundung der geographischen und geologischen Grundlage für eine regionalspezifische Produktpalette, um darauf eine regionale Wertschöpfungskette zu initiieren oder die Durchführung von Projekten zur weiteren Qualitätssteigerung der Geoparks. Die Kooperation ist aus der transnationalen LEADER-Kooperation Geo.WERT aus den Jahren 2011 - 2015 hervorgegangen.

weiter lesen

Überregionale LEADER-Kooperation "Erneuerbare Energien & Energieeffizienz"

Überregionale LEADER-Kooperation mit LAGn aus Sachsen (LAG Delitzscher Land) und Hessen (LAG Marburger Land) zum Thema Erneuerbare Energien & Energieeffizienz. Ziele der Kooperation sind die Intensivierung des Wissenstransfers zu Informations- und Beratungsleistungen im Bereich Energie/Energieeffizienz, die Erweiterung von Netzwerken, die gegenseitige Unterstützung beim Aufbau und Ausbau von Energiemanagement-Strukturen sowie der Austausch zur Steigerung der Bürgerbeteiligung und zum Aufbau von Beteiligungsprozessen.

weiter lesen

Transnationale LEADER-Kooperation "CoLabora"

Coworking-Angebote unterstützen neue Formen des Arbeitens auf dem Land: Es können Arbeitsplätze angemietet werden, um mit anderen zusammenzuarbeiten, sich zu treffen, auszutauschen und von dem Wissen anderer zu profitieren. Die LAG Leipziger Muldenland ist deshalb Teil der transnationalen LEADER-Kooperation zu Coworking im ländlichen Raum mit der LAG Pays de Guéret (Lead Partner), Frankreich, der LAG Association Pieriga Partnership, Lettland, der LAG Zied Zeme, Lettland, der LAG Vale of Glamorgan, Großbritannien, der LAG Consorci Intercomarcal d’Iniciatives Socioeconòmiques, Spanien sowie der LAG Donegal, Irland

weiter lesen

Überregionale LEADER-Kooperation "Qualitätsmanagement Lutherweg in Sachsen"

Im Rahmen einer überregionalen LEADER-Kooperation wurde ein Projektmanagement zur Aufwertung des vorhandenen Lutherweges in Sachsen installiert. Ziele des Projektmanagements waren die Weiterentwicklung des Lutherweges vor allem in Hinsicht auf stärkere Thematisierung des ländlichen Raums, die Aktivierung unternehmerischer Akteure entlang des Lutherwegs, die Förderung barrierefreier Angebote sowie der Wissenstransfer und die Förderung von Netzwerken. Kooperationspartner sind die LAGn entlang des Lutherweges.

weiter lesen

Maßnahme KK1: Projektmanagement "Planspiel Jugendkreistag"

Projektmanagement zur Jugendbeteiligung in politischen Prozessen als Antwort auf den demografischen Wandel: Das Projekt „Planspiel Jugendkreistag – Jugendbeteiligung als Antwort auf den demografischen Wandel“ möchte insbesondere die Partizipation junger Menschen in Politik und Gesellschaft stärken und damit zu einer nachhaltigen positiven Entwicklung der Landkreise in Sachsen beitragen. Das Projekt baut hierzu auf den Erfahrungen des bereits erfolgreich umgesetzten Planspiels im Landkreis Mansfeld-Südharz auf, das bereits als Pilotprojekt in Sachsen-Anhalt gestartet ist.

weiter lesen

Maßnahme KK1: Projektmanagement "Reformation & Kunst"

Projektmanagement zur künstlerischer Auseinandersetzung mit Luther, der Reformation und ihr Wirken auf die Neuzeit in Kooperation der LAG Leipziger Muldenland, der LAG Sächsisches Zweistromland-Ostelbien und der LAG SachsenKreuz+ sowie des Kulturfördervereins Schaddelmühle e.V. Ziel des Projektes war die Schaffung von 4 Kunstwerken am sächsischen Lutherweg unter Einbeziehung von Bürgern, vor allem Jugendlichen.

weiter lesen

Maßnahme KK1: Projektmanagement "Schul-Skills 2016"

Projektmanagement zur Berufsorientierung an der Sophienschule Colditz im Rahmen von SchulSkills 2016: 24 Unternehmen, vornehmlich aus der Region, haben den Colditzer Oberschülerinnen und Oberschülern der Klassen 7 bis 10 im Stationsbetrieb unternehmens- und branchenrelevante Praxisaufgaben gestellt und ihnen Feedback zu ihren eingesetzten Stärken und Fähigkeiten gegeben. Die Klassenstufen 5 bis 6 nahmen ebenfalls mit einem separaten Stationsbetrieb und präventiven Gruppenarbeiten teil.

weiter lesen

Maßnahme KK1: Projektmanagement "Park- & Gartennetzwerk"

Die Gärten an der Mulde haben durch ihre reizvolle landschaftliche Einbindung eine besondere Attraktion. Deshalb wurde das Projektmanagement zur Weiterentwicklung eines Park- und Gartennetzwerkes in Kooperation der LAG Delitzscher Land, der LAG Leipziger Muldenland, der LAG Land des Roten Porphyr, der LAG Sachsenkreuz+, der LAG Schönburger Land, der LAG Klosterbezirk Altzella, der LAG Südraum Leipzig sowie des Tourismusverbands Sächsisches Burgen- und Heideland e.V. installiert. Ziel ist es die Entwicklung der historischen Parks und Gärten zu unterstützen.

weiter lesen

Maßnahme KK1: Projektmanagement "Ju & Be"

Von "Ju&Me" zu "Ju&Be": Im Rahmen von Ju & Be sollen Jugendbeteiligungsstrukturen in der LEADER-Region Leipziger Muldenland gestärkt und qualifiziert sowie die Einbindung von Jugendlichen in die LAG-Arbeit gefestigt werden. Das Projekt „Ju & Be“ leistet einen Beitrag zur Stärkung des regionalen Bewusstseins und zur Übernahme von Verantwortung, indem es speziell junge Menschen in lokale Planungs-, Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse einbezieht und zur Beteiligung motiviert.  

weiter lesen

KK2: Betreiben einer LAG & Sensibilisierung

Die Maßnahme KK2 ist eine methodische Maßnahme, d.h. ihr zugeordnete Vorhaben können, je nach thematischer Ausprägung, übergreifend Beiträge zur direkten Umsetzung mehrerer Zielstellungen der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) leisten. Entsprechend werden dadurch auch gleichzeitig mehrere, in der LES definierte regionale Handlungsschwerpunkte aufgegriffen. In erster Linie definiert die Maßnahme einen konkreten Schritt zur Umsetzung des Handlungsziels – Sicherung, Entwicklung und Initiierung von regionalen Netzwerken und überregionalen Netzwerken. Inhaltlich handelt es sich bei den Vorhaben um den Betrieb der LAG und des Regionalmanagements, sowie dessen Aufgabe zur Sensibilisierung für die Themenschwerpunkte der regionalen LEADER-Entwicklungsstrategie.

weiter lesen

Maßnahme KK3:

Die Maßnahme KK3 ist eine methodische Maßnahme, d.h. ihr zugeordnete Vorhaben können, je nach thematischer Ausprägung, übergreifend Beiträge zur direkten Umsetzung mehrerer Zielstellungen der LEADER-Entwicklungsstrategie (LES) leisten. Entsprechend werden dadurch auch gleichzeitig mehrere, in der LES definierte regionale Handlungsschwerpunkte aufgegriffen. In erster Linie definiert die Maßnahme einen konkreten Schritt zur Umsetzung des Handlungsziels – Sicherung, Entwicklung und Initiierung von regionalen Netzwerken und überregionalen Netzwerken. Inhaltlich handelt es sich bei den Vorhaben um Kooperationen, Erfahrungsaustausche, Coachings und Workshops im Rahmen regionaler Schwerpunkt- bzw. Komplexthemen der LES.

weiter lesen