x
 
Sie befinden sich hier: Projekte Kooperationen & Koordination Ju & Me - Jugendliche Mentoren im ländlichen Raum

Ju & Me - Jugendliche Mentoren im ländlichen Raum

Wie kann das Muldenland für junge Menschen attraktiv bleiben? Wie können Akteure und Akteurinnen in Entscheidungspositionen die Positionen von Jugendlichen besser erkennen und in ihre Arbeit integrieren? Diesen und weiteren Fragen geht das Pilotprojekt „Ju&Me“ in der LEADER-Region Leipziger Muldenland nach. Jugendliche werden zu Mentoren und Mentorinnen ausgebildet und beraten Führungskräfte aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. So bilden sich Tandems, die gemeinsam an bestimmten Themen arbeiten.

Das Pilotprojekt „Ju&Me“ leistet einen Beitrag zu regionalen Bewältigung demografischer Herausforderungen in der LEADER-Region Leipziger Muldenland. LEADER ist ein Förderprojekt der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung ländlicher Räume. Fachkräftemangel, Politikverdrossenheit, sinkendes Interesse der jungen Generation an Gemeinwesen und Ehrenamt sind nur einige der Herausforderungen, denen sich die Städte und Gemeinden im ländlichen Raum stellen müssen. 

Hier will das Projekt ansetzen. Um adäquate Antworten auf die Frage nach einer Attraktivitätssteigerung der Region für Jugendliche zu erhalten, setzt das Projekt auf die Beteiligung der Jugendlichen selbst. Im Rahmen eines Mentoringprogramms werden Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren zu Mentor*innen ausgebildet. Parallel dazu bewerben sich Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, um als Mentee ein Jahr lang mit dem/der Mentor*in im Tandem zu arbeiten.

Die Vorteile für die Führungskräfte liegen auf der Hand: Sie können sich ein ehrliches Feedback zu ihrer Arbeit, ihren Projekten oder Angeboten direkt von der Zielgruppe holen. Für den Erfolg eines jeden Vorhabens ist die genaue Kenntnis der Zielgruppe unabdingbar. Zusätzlich bietet das Programm Workshops und Vernetzungsmöglichkeiten. 

Doch auch die Jugendlichen profitieren von dem Programm: Neben der Ausbildung zum/zur Mentor*in erhalten sie die Möglichkeit, ihre Sichtweise zu formulieren und in das Tagesgeschäft einer Führungskraft einzubringen. Sie lernen die Arbeit ihres Mentees kennen und erhalten am Ende des Programms ein Zertifikat über ihre Teilnahme.