x
 
Sie befinden sich hier: Leader Strategie (LES)

Strategie (LES)

Für  eine  nachhaltige  Entwicklung  des  ländlichen  Raumes  wurden  in  der  Region  Leipziger Muldenland in sechs Handlungsfeldern strategische Ziele entwickelt, die in den Siedlungsbereichen Funktionen wie  Wohnen, Versorgung, Arbeit sowie Erholung und Gemeinschaft bedarfsgerecht  entwickeln  oder  mit  entsprechenden  Räumen  vernetzen,  die  diese  Angebote bieten. 

In  den Handlungsfeldern  soll  das  LEADER-Budget  genutzt  werden,  um  alternative Ansätze der Förderung mit möglichst großer Wertschöpfung für die Region zu erproben. Die Akteure  der  Privatwirtschaft,  der  Soziokultur  und  insbesondere  die  Privatpersonen  sollen aktiviert werden, sich in die Gestaltung und Entwicklung der Region einzubringen. Eine aktve  Bevölkerung  kann  langfristig  eine  Ressource  für  die  Entwicklung  der  Region  sein. 

Die Menschen des Leipziger Muldenlandes werden durch LEADER unterstützt und beteiligt. Dabei  werden  insbesondere  Jugendliche  in  die  Gestaltung  von  Ort  und  Region  eingebunden. Akteure werden befähigt, sich gewinnbringend für eigene und regionale Interessen zu engagieren.  Ziel  ist  es,  einer  Vielzahl  dieser  Partner  die  Umsetzung  eigener Maßnahmen  zu  ermöglichen  und  weitere  Investitionen  in  der  Region  anzuregen. Dabei  spielen  insbesondere die  Berücksichtigung  unterschiedlicher  Ausgangslagen,  Bedürfnisse  und  Interessen  von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern, Seniorinnen und Senioren genauso eine Rolle wie  die  Überwindung  von  Hemmnissen  für  eine  Chancengleichheit  und  die  Untersuchung geschlechtsspezifischen  Konsequenzen  in  gesellschaftlichen  Strukturen  und  Prozessen (Gender Mainstreaming).

Hier finden Sie die LEADER-Entwicklungsstrategie (Stand: 17.12.2015)!

Hier finden Sie die aktuell gültige LEADER-Entwicklungsstrategie (Stand: 21.09.2016)!

Zielstellung

Aufgabe der LEADER-Entwicklungsstrategie ist es, zu definieren, wie die Ziele der Gemeinsamen  Agrarpolitik  (GAP)  für  den  ländlichen  Raum  auf  regionaler  Ebene  umgezusetzt und lokale  Bedürfnisse  in  diese Europäische  Entwicklungsstrategie  eingeordnet  werden  sollen. So können abschließend lokale Einzelvorhaben hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Entwicklung Europas geprüft werden und die Förderung adäquater Maßnahmen gewährleistet werden.

mehr lesen

Handlungsfelder

Erfahren Sie mehr zu den regionalen Handlungsfeldern!

Handlungsfeld Kooperation & Koordination

Handlungsfeld Siedlungsentwicklung

Handlungsfeld Kommunale Infrastruktur

Handlungsfeld Lokale Wirtschaft

Handlungsfeld Landtourismus & Marketing

Handlungsfeld Umwelt & Klima

mehr lesen