x
 
Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles

Workshop Planspiel Jugendkreistag

Freitag, 23.06.2017,

Zu einem Workshop zum LEADER-Vorhaben "Planspiel Jugendkreistag" sowie zur Verstetigung von Jugendbeteiligungsvorhaben kamen am Donnerstag, den 22.06.2017 in Bennewitz interessierte Akteure aus der Region zusammen. Gemeinsam wurde das Planspiel ausgewertet und an neuen Ideen für Vorhaben der Jugendbeteiligung diskutiert.

Koordinierungskreis wählt Vorhaben zur Förderung aus

Donnerstag, 22.06.2017,

In seiner Beratung vom 21.06.2017 hat das Entscheidungsgremium der LEADER-Region Leipziger Muldenland 12 weitere Vorhaben zur Förderung ausgewählt:

Sanierung und Erhaltung Kirche Thierbaum Handlungsfeld
Siedlungsstruktur
Umbau Obergeschoss Jugendhaus Bennewitz - Sicherung Fluchtweg Handlungsfeld
Siedlungsstruktur
Platzneugestaltung Karl-Haupt-Straße Falkenhain Handlungsfeld
Siedlungsstruktur
Umbau einer Scheune zur Wohnung mit Garage in Ebersbach Handlungsfeld
Siedlungsstruktur
Erneuerung Straßenbeleuchtung in Kleinzschepa

Handlungsfeld
Kommunale
Infrastruktur

Erneuerung Straßenbeleuchtung Rochlitzer Straße in Colditz

Handlungsfeld
Kommunale
Infrastruktur

Erneuerung Straßenbeleuchtung Leipziger Straße in Colditz

Handlungsfeld
Kommunale
Infrastruktur

Erhaltung, Entwicklung und Gestaltung im Stadtpark Brandis

Handlungsfeld
Landtourismus &
Marketing

Sanierung altes Trafohaus als Rastplatz am Lutherweg in Leisenau

Handlungsfeld
Landtourismus &
Marketing

Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Klettersteiges im Kohlenberg Brandis

Handlungsfeld
Landtourismus &
Marketing

Installation eines Geopfades um die Bergkirche Beucha

Handlungsfeld
Landtourismus &
Marketing

Machbarkeitsstudie zur Umnutzung des Kulturhauses Beucha

Handlungsfeld
Landtourismus &
Marketing

 

Die nächste Beratung des Koordinierungskreises findet am 13.09.2017 statt.

Kooperation Jugend & Regionalentwicklung: Neue Ideen entstehen

Donnerstag, 15.06.2017,

Bei einem gemeinsamen Arbeitstreffen der Regionalmanagements der LEADER-Regionen Wesermünde-Süd und Leipziger Muldenland wurden konkrete Vorhaben für die weitere Gestaltung der LEADER-Kooperation entwickelt und diskutiert, um die Jugendbeteiligung in den ländlichen Räumen weiterzuentwickeln und zu verstetigen.

Wieder da! Der Newsletter der LAG Leipziger Muldenland

Donnerstag, 15.06.2017,

Hier erhalten Sie den aktuellen Newsletter der LAG Leipziger Muldenland (Juni 2017):

Download Newsletter Juni 2017

Partner der LEADER-Kooperation Geoparks.PLUS treffen sich in Bischofshofen

Mittwoch, 31.05.2017,

Insgesamt rund 30 Akteure kamen im UNESCO-Geopark Erz der Alpen in Bischofshofen zu einem 3-tägigen Kooperationstreffen zusammen. Die Vertreter der 3 beteiligten Geoparks aus Österreich, Thüringen und Sachsen, der Kommunen, Unternehmen, Planungsbüros, der LEADER-Regionalmanagements und der Universität Salzburg hatten sich ein intensives Programm zu bearbeiten: Im Fokus des Treffens standen die Weiterentwicklungen des UNESCO-Geoparks Erz der Alpen (Österreich) sowie der Nationalen Geoparks Inselsberg – Drei Gleichen (Thüringen) und Porphyrland. Steinreich in Sachsen. Vorgestellt wurden die Projekte der Geoparks, die seit dem letzten Treffen in Hohburg im Oktober 2016 umgesetzt und vorbereitet worden sind. Die Teilnehmern konnten am Aktionstag zur „Geopark-week“ außerdem die Georoute Erzweg selbst begehen, das Besucherzentrum mit der Sonderausstellung „100 Jahre Ski Stahl Kante“ besuchen sowie Geopark-Angebote kennenlernen. In einem Workshop präsentierten Studierende der Universität Salzburg unter der Leitung von Prof. Dr. Breuste sowie Markus Häupl und Horst Ibetsberger (Fachbüro GeoGlobe) schließlich eine Analyse zu den Projekten in den jeweiligen Geoparks und offerierten konkrete Projektideen, wie sich die Geoparks in der Einbindung von Partnern, der Kreation von Angeboten oder der Einbindung von Social Media weiterentwickeln können. Konkreter wurde auch über gemeinsame transnationale Kooperationsvorhaben gesprochen, die die Geoparks in den nächsten Jahren miteinander umsetzen wollen. Für Ende des Jahres ist bereits ein weiteres Treffen der Kooperationspartner geplant – dann vielleicht in Thüringen.

Koordinierungskreis der LEADER-Region wählt neue Vorhaben aus

Montag, 29.05.2017,

In seiner Beratung am 24.05.2017 hat der LEADER-Koordinierungskreis der Region Leipziger Muldenland 2 weitere Vorhaben zur Förderung ausgewählt. Aufgerufen war das Handlungsfeld "Lokale Wirtschaft". Die ausgewählten Vorhaben müssen nun zur Antragstellung beim Landratsamt gebracht werden.

Ergebnis der Auswahl zum Aufruf "Handlungsfeld Lokale Wirtschaft" vom 20.01.2017:

  • Ausbau und Vermietung von 2 Wohnungen zur stationären Betreuung von Kindern und Jugendlichen

  • Umnutzung leerstehender Düngerschuppen mit Getreideboden zur Werkstatt für Wartung und Reparatur für Landmaschinen und Traktoren

RegioBrunch im Muldenland

Dienstag, 23.05.2017,

Zu unserer allseits beliebten Veranstaltungsreihe „RegioBrunch im Muldenland“ gibt es einen neuen verlockenden Termin. Lassen Sie sich am 11. Juni 2017 in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr durch die lukullischen Köstlichkeiten des sonntäglichen Buffets im Trebsener Schloss verwöhnen.

Genießen Sie die wunderbare Vielfalt unserer regionalen Produkte verarbeitet in anspruchsvollem Niveau ausgesuchter Kochkunst und präsentiert im historischen Ambiente erinnerungsträchtiger Kultur im Schloss Trebsen.

Detailinformationen erhalten Sie in Kürze.

Anmeldungen können bereits jetzt unter 034382/40574 erfolgen.

Neue Aufrufe sind online!

Montag, 15.05.2017,

Die LAG Leipziger Muldenland hat zum 12.05.2017 zwei neue Aufrufe für die Handlungsfelder "Siedlungsstruktur" und "Kommunale Infrastruktur" veröffentlicht! Nutzen Sie bis zum 26.05.2017 die Möglichkeit der ANtragstellung.

„Läuft…!?“ - Kontinuierliche Jugendbeteiligung in ländlichen Räumen

Sonntag, 07.05.2017,

Ohne Jugendbeteiligung können ländliche Räume nicht nachhaltig entwickelt werden – denn junge Menschen, die sich mit Ihrer Region nicht identifizieren oder keine Gestaltungsmöglichkeiten sehen, wandern früher oder später ab und sehen auch keine Rückkehrperspektiven. Auch geht es bei Jugendbeteiligung darum, Jugendliche zu motivieren, eigene Ideen einzubringen und ihnen ein Mitspracherecht in Entscheidungsprozessen zu geben, die fast ausschließlich von Erwachsenen geprägt sind. Aber wie kann es gelingen, Jugendliche dauerhaft an der Gestaltung ihres Umfeldes zu beteiligen? Was muss man tun, damit Jugendliche sich angesprochen fühlen? Wie kann man den Staffelstab an die „nächste Generation“ weitergeben? Und wie ist eine Beteiligung auch aus der Ferne möglich?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich vom 05.05.2017 - 07.05.2017 Vertreter von der Deutschen Vernetzungsstelle ländliche Räume (DVS), der Evangelischen Jugend in ländlichen Räumen (ejl), der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB), der Akademie Junges Land e.V., dem Bund der Deutschen Landjugend e.V. sowie der Evangelischen Landjugendakademie in Altenkirchen, Vertreter von LEADER-Regionalmanagements sowie Jugendliche in einem gemeinsamen Arbeitsworkshop in Frankfurt/M.. Ergebnis des Workshops waren viele gute Projektideen, wie Jugendliche längerfristig in die Entwicklung einer ländlichen Region eingebunden werden können.

Insbesondere die Regionalmanagements der LEADER-Regionen Wesermünde-Süd und Leipziger Muldenland nutzten den Austausch für die Entwicklung eines konkreten Jgendbeteiligungsprojektes sowie für die Festlegung weiterer Kooperationsschritte.

Regionalmanagement auf Grimmaer Immobilienmesse

Dienstag, 02.05.2017,

Mit einem Info-Stand war das Regionalmanagement am Samstag, den 29.04.2017 auf der Grimmaer Immobilienmesse vertreten, die mittlerweile zum zweiten Mal durchgeführt wurde. Interessenten informierten sich zu den Fördermöglichkeiten über LEADER. Besonders nachgefragt waren dabei die Zuschüsse für Sanierung und Umnutzung ländlicher Gebäude.