x
 
Sie befinden sich hier: Aktuelles

Aktuelles

Koordinierungskreis wählt wieder Vorhaben aus

Freitag, 08.12.2017,

Im Umlaufverfahren hat der Koordinierungskreis der LEADER-Region wieder Vorhaben zur Förderung ausgewählt - diese Mal aus fast allen Handlungsfeldern der LEADER-Strategie:

Handlungsfeld Kooperation & Koordination

  • Schaffung einer Assistenz für die Kommunalentwicklung


Handlungsfeld Siedlungsstruktur

  • Abriss einer einsturzgefährdeten Scheune in Watzschwitz
  • Außen- und teilweise Innensanierung Kantorat Zweenfurth


Handlungsfeld Landtourismus & Marketing

  • Schaffung von 6 familienfreundlichen Zimmern im Kloster Nimbschen
  • "Gut Fischer" - Gestaltung Außenbereich für touristische Nutzung Pomßen
  • Qualifizierung der Internetseite für Nutzer mit Handycap


Lokale Wirtschaft

  • Anschaffung einer Laser-Gravurmaschine

Internationales LEADER-Kooperationstreffen

Freitag, 08.12.2017,

Dass der Kooperationsgedanke im Leipziger Muldenland bereits seit der vorangegangenen Förderperiode intensiv gelebt wird, zeigt sich an einer Vielzahl von Kooperationen und Kooperationstreffen. Kooperationsvereinbarungen mit sieben deutschen und einer österrei-chischen LEADER-Region sowie mit drei Geoparken gibt es bereits. Vorhaben des Umwelt- und Klimaschutzes, der geotouristischen Produktentwicklung, der Umweltbildung sowie der Jugendbeteiligung  bspw. am kommunalen Geschehen und der gesellschaftlichen als auch der wirtschaftlichen Entwicklung werden gemeinsam initiiert und verwirklicht.Zu einem weiteren Kooperationstreffen vom 29.11. zum 01.12.2017 kamen daher zahlreiche Kooperationspartner zu einem weiteren Arbeitstreffen im Rahmen der Kooperation "Geoparks. PLUS" in Grimma zusammen. Neben der Weiterentwicklung des Vorhabens "Wanderausstellung Europäische Kupferstraße" standen verschiedene Workshops u.a. zum aktuellen Entwicklungsstand in den beteiligten Geoparks, aber auch zur Weiterentwicklung der Kooperation auf der Tagesordnung. Neben den Gästen aus dem UNESCO-Geopark Erz der Alpen, dem Nationalen GeoPark Inselsberg - Drei Gleichen sowie dem Nationalen GeoPark Porphyrland. Steinreich in Sachsen trafen Vertreter aus den LEADER-Regionen Leipziger Muldenland, Sachsenkreuz+, Sächsischen Zweistromland-Ostelbien und Land des roten Porphyr zusammen. Zudem nahmen auch die neu gekürten Geo-Ranger an den Workshops und Exkursionen teil.

Zudem möchte die LEADER-Region nahe der Stadt Kankaanpää in Finnland künftig gern mit dem Leipziger Muldenland insbesondere zu Vorhaben auf dem Bildungssektor und der Jugendarbeit hinsichtlich der Entfaltung und Vertiefung des verantwortungsbewussten Umganges mit Natur und Umwelt als auch gesellschaftlicher Entwicklungsprozesse zusammenarbeiten. Neue Ideen für nachhaltiges gemeinsames Wirken unter Einbeziehung verschiedenster Akteure wurden generiert.

Weitere Partner z. B. aus Frankreich haben auch den Kooperationsgedanken aufgefangen. Sie interessieren sich ebenfalls für die transnationale LEADER-Kooperation Geoparks.PLUS und haben zum Leipziger Muldenland Kontakt aufgenommen.

Stellenausschreibung!

Mittwoch, 29.11.2017,

Die Lokale Aktionsgruppe Leipziger Muldenland suchte im Rahmen
der Umsetzung der LEADER-Entwicklungsstrategie für die Region
Leipziger Muldenland Unterstützung bei der Koordinierung des
Regionalentwicklungsprozesses.

Ausschreibung Mitarbeiter/Mitarbeiterin im Regionalmanagement

Internationales Geopark- & LEADER-Kooperationstreffen

Montag, 27.11.2017,


Der Nationale GeoPark Porphyrland. Steinreich in Sachsen und seine vier beteiligten LEADER-Regionen sind vom 29.11. bis zum 01.12.2017 Gastgeber für ein weiteres internationales Geopark- & LEADER-Kooperationstreffen.

Neben den bereits langjährigen Kooperationspartnern aus dem UNESCO-Geopark Erz der Alpen und dem Nationalen GeoPark Thüringen Inselsberg – Drei Gleichen werden nun erstmals auch Gäste aus der Lauhanvouri-Region im Westen Finnlands erwartet. Hinzu kommen die jeweiligen Vertreter der LEADER-Regionen „Lebens.Wert.Pongau“ (Österreich), „Gotha-Ilmkreis-Erfurt“ (Thüringen), „Land des roten Porphyr“, „Sachsenkreuz+“ und „Sächsisches Zweistromland-Ostelbien“, „Leipziger Muldenland“ (alle Sachsen). Die LEADER-Regionen tragen die transnationale Kooperation zwischen den Geoparks und unterstützen die Kooperationstreffen und Vorhaben in den Geoparks. „Die LEADER-Kooperation hat internationales Interesse geweckt! Es gibt Anfragen weiterer LEADER-Regionen und Geoparks aus Frankreich, Italien, Schweden und Litauen, die sich möglicherweise in die seit 2011 bestehende transnationale LEADER-Kooperation einbringen wollen.“, freut sich Matthias Wagner, Regionalmanager der für die Kooperation federführenden LEADER-Region Leipziger Muldenland.

Gemeinsam mit dem Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen, seinen Mitgliedern sowie den beteiligten sächsischen LEADER-Regionen „Leipziger Muldenland“, „Land des roten Porphyr“, „Sachsenkreuz+“ und „Sächsisches Zweistromland-Ostelbien“ wurde in den letzten Monaten intensiv an einem attraktiven Programm für das Kooperationstreffen gearbeitet. Neben den Workshops für das transnationale LEADER-Vorhaben „Wanderausstellung Europäische Kupferstraße“ stehen ein Status- & Kennlernworkshop, eine Exkursion durch den Geopark Porphyrland sowie ein Workshop zur Weiterentwicklung der LEADER-Kooperation an. Zudem erhalten die neu ausgebildeten GeoRanger (Natur- und Landschaftsführer im Geopark) – übrigens ebenfalls ein LEADER-Vorhaben – ihr Ausbildungszertifikat überreicht. „Den Teilnehmern stehen interessante Tage bevor, die neue Ansätze und Ideen für die Entwicklung der beteiligten Regionen bringen werden und an denen es reichlich Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch von Erfahrungen geben wird!“, ist sich auch Sabine Holz vom Regionalmanagement Leipziger Muldenland sicher. Letzte Details müssen noch organisiert und vorbereitet werden, bevor in der nächsten Woche die Kooperationspartner dann schließlich den Geopark Porphyrland. Steinreich in Sachsen besuchen und an gemeinsamen Vorhaben arbeiten.

Koordinierungskreis wählt neue Vorhaben aus

Montag, 27.11.2017,

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region Leipziger Muldenland hat im Umlaufverfahren weitere Vorhaben zur Förderung ausgewählt. Die ausgewählten Vorhaben kamen dieses Mal aus den Handlungsfeldern "Siedlungsstruktur" und "Kommunale Infrastruktur"

  1. Mittelschule Röcknitz - Abbruch von Anbau 1 und seitlichem Küchengebäude sowie Entsiegelung des Schulhofes
  2. Sanierung des Bauernhauses eines historischen Dreiseithofes in Sermuth
  3. Sanierung des Wohnhauses eines historischen Dreiseithofes in Burkhartshain

  4. Umrüstung und Neubau von Straßenbeleuchtungsanlagen auf LED-Basis in der Ortslage Wasewitz
  5. Umrüstung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Bennewitz auf LED 2018
  6. Umrüstung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Bennewitz auf LED 2019
  7. Umrüstung der Straßenbeleuchtung der Gemeinde Bennewitz auf LED 2020

Neue Aufrufe zum Einreichen von Anträgen veröffentlicht!

Montag, 06.11.2017,


Landtourismus & Marketing, Kooperation & Koordination, Umwelt & Klima, Siedlungsstruktur oder Lokale Wirtschaft - für diese Themen der LEADER-Entwicklungsstrategie können in den kommenden Wochen neue LEADER-Vorhaben bei der LAG eingereicht werden!

Wenn Sie es nicht schaffen, die aktuellen Aufrufe für Ihre Anträge zu nutzen, stehen Ihnen in den nächsten Wochen weitere Aufrufe zur Verfügung. Infos auf www.leipzigermuldenland.de oder Sie lassen sich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen.

Alle Informationen zu den aktuellen Aufrufen und deren Kriterien erhalten Sie hier!

Projektberatung im Muldenland zum Gewässerprojekt ElmaR

Freitag, 03.11.2017,

Bereits am 26.10.2017 fand in Grimma ein Arbeitstreffen des Modellprojektes „ElmaR“ statt. Das Projekt, welches derzeit vom Landes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) in Kooperation mit dem Fachbüro Stowasserplan GmbH & Co. und der Lokalen Aktionsgruppe Leipziger Muldenland (LEADER) umgesetzt wird, dient der Entwicklung eines Handlungsrahmens zur Umsetzung der Ziele der Euopäischen Wasserrahmenrichtlinie im Freistaat Sachsen. Teilnehmer des Treffens waren unterschiedliche Landkreisbehörden und die Kommunen der LEADER-Region Leipziger Muldenlandes. Ziel der Veranstaltung war es, das weitere Vorgehen des Projektes „ElmaR“ zu diskutieren. Das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, das Ingenieurbüro Stowasserplan GmbH & Co. KG und das LEADER-Regionalmanagement informierten die Anwesenden zunächst über den aktuellen Projektstand. Außerdem wurden Meinungen und Erfahrungen der Landkreisbehörden und Kommunen aufgenommen.  Die abschließende Diskussion war offen und intensiv, wodurch viele wichtige Erkenntnisse gewonnen werden konnten. Als nächster Projektschritt stehen nun die Gespräche mit den Akteuren vor Ort auf dem Plan, um die Möglichkeiten der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und Maßnahmen zur Gewässerentwicklung zu besprechen. Die LAG Leipziger Muldenland stellt insbesondere für die Umsetzung von Vorhaben zur Gewässerentwicklung LEADER-Budget im Handlungsfeld „Umwelt & Klima“ zur Verfügung.


LEADER-Koordinierungskreis wählt neue Vorhaben aus

Donnerstag, 02.11.2017,

Das Entscheidungsgremium der LEADER-Region Leipziger Muldenland hat im Umlaufverfahren weitere Vorhaben zur Förderung ausgewählt. Die ausgewählten Vorhaben kamen dieses Mal aus dem Handlungsfeld "Siedlungsstruktur".

 

  1. Sanierung und Restaurierung der Außenhülle St. Martin Kirche Nerchau
  2. Modernisierung und Erweiterung Gemeinderaum Martinskirche Etzoldshain
  3. Sanierung ungenutzter Scheunenteil Dorfgemeinschaftshaus Thierbaum
  4. Sanierung Scheune im Gemeindezentrum Roitzsch
  5. Sanierung und Restaurierung Außenhülle Dorfkirche Altenbach
  6. Um- und Ausbau Feuerwehrgerätehaus inkl. Dorfgemeinschaftshaus Körlitz
  7. Gestaltung des zweiten Fluchtweges im Jugendhaus Bennewitz

Mitgliederversammlung & LEADER-Regionalkonferenz

Donnerstag, 02.11.2017,

Mitglieder der LAG Leipziger Muldenland und Akteure aus der LEADER-Region informierten sich am 01.11.2017 zur jährlichen Regionalkonferenz zum Umsetzungsstand von LEADER in den letzten 10 Jahren. Fokus lag vor allem auf der Umsetzung aktueller LEADER-Vorhaben und der Einschätzung und Evaluierung des LEADER-Prozesses. In einer von Anja Helbig vom Büro Mediation & Marketing aus Oschatz geführten Diskussion mit den Akteuren wurden das Stimmungsbild und die noch zu entwickelnden Potenziale abgefragt und festgehalten. Für die anstehende Zwischenevaluierung des LEADER-Prozesses im nächsten Jahr konnten so schon wichtige Informationen der Akteure gewonnen werden. Zudem kann die LAG damit auch fundiert an weiteren Vereinfachungen und Änderungen in der LEADER-Entwicklungsstrategie arbeiten.

10. LEADER-Regionalkonferenz Leipziger Muldenland

Montag, 16.10.2017,

10 Jahre LEADER in der Region Leipziger Muldenland liegen bereits hinter uns! Grund genug, einen Blick zurückzuwerfen und die vielen Projekte und Vorhaben, Arbeitsgesprä-che, Vor-Ort-Termine oder Kooperationstreffen mit allen sonnigen Hochs und kühlen Tiefs Revue passieren zu lassen. Die diesjährige LEADER-Regionalkonferenz steht daher unter dem Motto „10 Jahre LEADER - Hochs und Tiefs in der LEADER-Region Leipziger Muldenland“. Gleichzeitig soll die Regionalkonferenz in Vorbereitung auf die anstehende LEADER-Zwischenevaluierung im nächsten Jahr den Blick auf die verbleibenden LEADER-Jahre bis zum Ende der aktuellen Förderperiode rich-ten.

Seien Sie also recht herzlich zur 10. LEADER-Regionalkonferenz

am 01.November 2017
von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr

in den Speicher Seelingstädt, Grimmaer Str. 8, 04687 Trebsen OT Seelingstädt


eingeladen.

Hier erhalten Sie den Flyer mit dem Programm sowie weiteren Hinweisen und Informationen zur Veranstaltung.

Bitte melden Sie sich bis zum 25.10.2017 beim LEADER-Regionalmanagement an!